Detailliertes Programm

Ausgewählte Session:
12.03.2013
09:00 Empfang im darmstadtium
10:00 Grußworte
 
Grußworte des Präsidenten der Technischen Universität Darmstadt
Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel
Präsident
Technische Universität Darmstadt
Grußworte des Dekans des Fachbereiches Bauingenieurwesen und Geodäsie der Technischen Universität Darmstadt
Prof. Dr.-Ing. Uwe Rüppel
Dekan
Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie
Grußworte des Oberbürgermeisters der Wissenschaftsstadt Darmstadt
Jochen Partsch
Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt
   
10:30 Keynotes
 
Geoengineering: Beiträge zu Energie und Umwelt
Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard F. J. Hüttl
Wissenschaftlicher Vorstand und Sprecher des Vorstands
Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
Helmholtz-Zentrum Potsdam
Neue Aufgabenfelder des Bauens im Energiesektor
Dipl.-Ing. Klaus Pöllath
Vizepräsident Technik
Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V.
Aufgaben und Anforderungen der GIZ in Infrastrukturprojekten
Dipl. Sozialwirtin Cornelia Richter
Mitglied des Vorstands
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Ingenieurmethoden im Brandschutz, Quo vadis?
Prof. Dipl.-Ing. Reinhard Ries
Direktor der Branddirektion
Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main
   
12:30 Mittagspause
14:00 Session Block I
 
Anwendung des Strukturspannungskonzeptes zur Berechnung der Betriebsfestigkeit bei dem Brückenbauwerk Skylink
Dr.-Ing. Mark Fahlbusch
Bollinger+Grohmann Ingenieure
Ermüdungsnachweis von Verbunddübelleisten auf Basis des Strukturspannungskonzepts
Dipl.-Ing. Maik Kopp
RWTH Aachen University
Institut für Stahlbau
Wanddickeneinfluss bei der Ermüdungsbemessung
Prof. Dr.-Ing. Ömer Bucak
Hochschule München
Labor für Stahl- und Leichtmetallbau
   
15:30 Kaffeepause
16:00 Session Block II
 
Übertragbarkeit von Schwingfestigkeitsdaten
Dr.-Ing. Matthias Kaffenberger
IFSW
Prof. Dr.-Ing. Michael Vormwald
Technische Universität Darmstadt
Institut für Stahlbau und Werkstoffmechanik
Alternative stress definition and residual stress effects in fatigue design of welded tubular structures
Dr.-Ing. Luis Borges
EPFL Lausanne
Prof. Dr. Alain Nussbaumer
EPFL
IIC
Lebensdauerprognose ermüdungsgefärdeter Stahlkonstruktionen via Monitoring
Prof.-Dr.-Ing. Udo Peil
TU Braunschweig
Institut für Stahlbau
   
17:30 Abendveranstaltung
13.03.2013
08:00 Empfang im darmstadtium
09:00 Session Block III
 
Schwingungsproblematik bei Netzwerkbogenbrücken - Einflüsse auf die Betriebsfestigkeit
Dipl.-Ing. Manuela Fettke
DB Netze
Jackets für Offshore-Windenergieanlagen: Komplexe Modelle zur Lastsimulation und Ermüdungsberechnung
Prof.-Dr.-Ing. Peter Schaumann
Leipniz Universität Hannover
Institut für Stahlbau
Lastkollektive für Turmdrehkräne
Prof. Dr.-Ing. Ömer Bucak
Hochschule München
Labor für Stahl- und Leichtmetallbau
   
10:30 Kaffeepause
11:00 Session Block IV
 
Experimentelle Untersuchung der Radlasteinleitung von Kranbahnen
Dipl.-Ing. Mathias Euler
Universität Stuttgart
Institut für Konstruktion und Entwurf
Ingenieurbauwerke – Aspekte zur Optimierung und Lebensdauerverlängerung
Prof. Dr.-Ing. Imke Engelhardt
Hochschule München
Labor für Stahl- und Leichtmetallbau
Triaxiality dependend cohesive zone modeling of low cycle fatigue
M.Eng. Xuan Cao
Technische Universität Darmstadt
Institut für Stahlbau und Werkstoffmechanik
Prof. Dr.-Ing. Michael Vormwald
Technische Universität Darmstadt
Institut für Stahlbau und Werkstoffmechanik
Ultra-low cycle fatigue modeling of welded joints under multi-axial strain conditions for better seismic design
Dr.-Ing. Gary Prinz
EPFL Lausanne
Prof. Dr. Alain Nussbaumer
EPFL
IIC
   
12:30 Mittagspause
13:30 Session Block V
14:00 Business meets Students
15:30 Session Block VI